Allgemeine Geschäftsbedingungen

Datum des Inkrafttretens: 20.05.2020

1. Geltungsbereich

.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen ("AGB") gelten für alle Einzelverträge gemäss Ziffer 3.1 zwischen der Universität St. Gallen, St.Gallen Diversity & Inclusion Tagung (HSG D&I) einerseits und ihrem jeweiligen Kund*innen (der "Kund*in").

.2 Diese AGB gelten neben den Einzelverträgen ausschliesslich. Entgegenstehende oder von diesen Geschäftsbedingungen abweichende allgemeine Geschäftsbedingungen des Kund*in werden nur dann Vertragsbestandteil, wenn die HSG D&I ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zugestimmt hat.

2. Vertragsgegenstand

.1 Die HSG D&I bietet jährlich wiederkehrende Diversity & Inclusion Tagungen, zu denen die Kunden online Teilnahmekarten «Tickets» kaufen können.

.2 Ein Einzelvertrag regelt, welche Leistungen gegenüber einem Kunden im Einzelfall und in welcher Form erbracht werden.

3. Vertragsabschluss

Ein Vertrag kommt zustande mit Abschluss eines schriftlichen Vertrages, in welchem die Einzelheiten über die Diversity & Inclusion Tagung festgehalten werden (der "Einzelvertrag") oder wenn der Kunde ein Online-Ticket kauft.

4. Preisgestaltung und Ticketing

.1 Soweit dies im Einzelvertrag nicht ausdrücklich anders bestimmt wird, stellt der im Einzelvertrag pauschal vereinbarte Preis für die Leistungen des HSG D&I einen Netto-Preis dar. Eine gegebenenfalls nach schweizerischem oder ausländischem Recht anfallende Steuer ist zusätzlich zum Nettopreis geschuldet.

.2 Im Preis inbegriffen sind, sofern im Einzelvertrag nicht anders vereinbart ist, die Abgabe von Dokumentationen.

.3 Im Preis nicht inbegriffen sind, sofern im Einzelvertrag nicht anders vereinbart, die Kosten für Unterbringung, Parkplatz, Verpflegung und Reise des Kunden resp. der Teilnehmenden;

.4 Vorbehaltlich einer abweichenden Regelung im Einzelvertrag ist der Preis zahlbar mittels Online-Kauf eines Tickets über eine entsprechende Ticket-Plattform mit direkter Bezahlung;

.5 Eine Stornierung eines Tickets für die D&I Tagung ist bis zwei Wochen vor der Tagung möglich. Sofern nichts anderes angegeben, wird bei der online Stornierung eine Unkostengebühr von 25% des Kaufpreises zurückbehalten. Persönliche Reisekosten oder andere persönliche Aufwendungen sind nicht erstattungsfähig.

.6 Die Auftragsbestätigung gewährt keinen Zugang zur Veranstaltung. Das e-Ticket mit QR-Code ist am Empfang per Handy oder als Ausdruck vorzuweisen. Ein gültiger Ausweis mit Bild ist auf Anfrage vorzulegen.

.7 Im Falle einer Änderung des Veranstaltungstermins oder des Veranstaltungsortes bleiben die Tickets grundsätzlich gültig.

.8 Im Falle einer Verschiebung einer Veranstaltung kann das Ticket des Karteninhabers innerhalb einer von der HSG D&I festzulegenden Frist, vorzugsweise unmittelbar nach Bekanntgabe des neuen Veranstaltungstermins, zurückgegeben werden. Nach Ablauf der Frist erlöschen etwaige Erstattungsansprüche.

.9 Das gekaufte Ticket ist nur für die auf dem Ticket namentlich genannten Person gültig und nicht übertragbar.

5. Bezahlung

.1 Die HSG D&I nutzt Drittanbieter wie PayPal und Xing Events um sichere Online-Zahlungsdienste anzubieten. Die Nutzung dieser Dienste unterliegt deren eigenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzrichtlinien. Es gibt Links zu diesen von ihren Seiten aus.

.2 Die HSG D&I kann die Überprüfung der Zahlung zum Zwecke der Beilegung etwaiger Streitigkeiten über den Kauf verlangen.

6. Rücktritt vom Vertrag

Im Falle eines Rücktritts durch die HSG D&I aus Gründen, für welche den Kunden kein Verschulden trifft, erstattet diese dem Kunden bereits geleistete Zahlungen. Darüber hinaus bestehen für die HSG D&I keine weiteren Verpflichtungen. Hiervon unberührt bleiben Veranstaltungen, die nicht auf einen anderen Zeitpunkt verschoben werden. Die finanziellen Folgen des Rücktritts durch den Kunden sind in Ziffer 4.5 vorstehend geregelt. Auf ein Nichterscheinen des Kunden zur Tagung erfolgt keine Rückerstattung des Kaufpreises.

7. Haftung

.1 Die HSG D&I haftet für eine sorgfältige Durchführung der Tagung.

.2 Die Haftung der HSG D&I ist beschränkt auf die Tatbestände der grob fahrlässigen und der absichtlichen Schadenszufügung.

.3 Die Leistungen der HSG D&I unter diesen AGB resp. einem Einzelvertrag stellen keine Beratungs-Dienstleistung dar. Dies gilt sowohl für die Durchführung von Weiterbildungsveranstaltungen, als auch für Konzepte und Programme. Von der Haftung der HSG D&I gänzlich ausgeschlossen sind daher unmittelbare und mittelbare Schäden aus der Umsetzung der durch die HSG D&I unter einem Einzelvertrag vermittelten Inhalte durch den Kunden oder einzelne Mitarbeiter oder Teilnehmer.

.4 Die Haftung ist in jedem Fall auf die Hälfte des Preises gemäss Ziffer 4.1 vorstehend beschränkt.

8. Geistiges Eigentum

.1 Das Copyright für Teilnehmerdokumentationen bleibt bei der HSG D&I bzw. bei den einzelnen Referierenden.

.2 Die Nutzung des Copyrights für interne Zwecke des Kunden ist gestattet. Eine weiter gehende Nutzung bedarf einer gesonderten Vereinbarung zwischen dem Kunden und den betreffenden Inhabern des Copyrights.

.3 Der Kunde ist verpflichtet, die Verpflichtungen gemäss Ziffern 8.1 und 8.2 vorstehend auf die einzelnen Teilnehmenden zu übertragen.

9. Geheimhaltungsvereinbarung

.1 Die HSG D&I gewährleistet die Vertraulichkeit aller geheimen Informationen und Daten über den Kund*innen, die Teilnehmenden und Mitarbeitenden, von denen sie im Rahmen der Konzipierung und Durchführung der Tagung Kenntnis erlangt.

.2 Generelle Erkenntnisse aus der Zusammenarbeit zwischen den Parteien dürfen von der HSG D&I und den einzelnen Referierenden frei genutzt werden.

.3 Adressdaten des Kund*innen und seiner Mitarbeitenden und Teilnehmenden, dürfen von der Universität St.Gallen zum Zwecke der direkten Information über zukünftige Weiterbildungsangebote genutzt werden. Gleiches gilt für Bildmaterial welches an der Tagung entstanden ist.

.4 Eine über die in Ziffern 9.1 bis 9.3 getroffene Regelung hinaus gehende Verwendung von Informationen und Daten bedarf der ausdrücklichen und schriftlichen Zustimmung des Kund*innen bzw. deren Mitarbeitenden bzw. der Teilnehmenden.

10. Schlussbestimmungen

.1 Sollten einzelne oder mehrere Bestimmungen dieser AGB oder eines Einzelvertrages unwirksam oder ungültig sein, bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieser AGB sowie des Einzelvertrages dadurch unberührt. Die ungültigen oder unwirksamen Bestimmungen sind so auszulegen oder zu ersetzen, dass sie dem angestrebten Zweck der betroffenen Bestimmung am ehesten entsprechen.

.2 Die HSG D&I ist berechtigt, diese AGB jederzeit zu ändern. Für einen Einzelvertrag ist die zum Zeitpunkt der Vertragsunterzeichnung gültige Version der dieser AGB anwendbar.

.3 Diese AGB sowie die Einzelverträge unterstehen ausschliesslich Schweizer Recht, unter Ausschluss der kollisionsrechtlichen Bestimmungen. Ausschliesslicher Gerichtsstand für Streitigkeiten aus diesen AGB oder einem Einzelvertrag ist St. Gallen.