Tagung  vor Ort

MONTAG 12.9

Kick-off

13.00 – 13.15 Uhr

When exclusion benefits inclusion

Prof. Dr. Jamie Gloor

13.15 – 14.00 Uhr  Englisch

A critical view on authenticity

Dr. Florian Krause

14.15 – 15.00 Uhr  Deutsch

Die bessere wahl

Prof. Dr. Gudrun Sander

15.15 – 16.00 Uhr Deutsch

Dienstag 13.9

Wie inklusive Führung gelingt

Prof. Dr. Stephan Alexander Böhm, Nicola Glumann & Simon Huber

10.00 – 11.00 Uhr Deutsch

Gender intelligence report

Zürich

16.30 – 18. Uhr

MITTWOCH 14.9
Gender Inclusive Leadership

Prof. Dr. Julia Nentwich & Dr. Gabriele Schambach 

10.00 – 11.00 Uhr Deutsch

Gender Inclusive Leadership

Prof. Dr. Julia Nentwich & Dr. Gabriele Schambach 

10.00 – 11.00 Uhr Deutsch

D&I IN DER LIEFERKETTE

Andrea Fimian

14.00 – 15.00 Uhr  Englisch

Antirasisstic Communication

Dr. Noémi Michel & Christian Pierce

15.00 – 16.00 Uhr  Englisch

DONNERSTAG 15.9
LOHN-TRANSPARENZ: WAS FUNKTIONIERT?

Theresa Goop

10.00 – 11.00 Uhr Deutsch

Intelligenz – Implikationen für Diversität & Inklusion

Dr. Anna-Katrin Heydenreich

15.00 – 16.00 Uhr Englisch

Freitag 16.9

Kick-off

9.15 – 9.30 Uhr

Gespräch mit Fumi Kurihara #OUR_racism

12.00 – 12.15 Uhr

Geführtes Netzwerken

14.00 – 14.30 Uhr

Freitag, 16. September

WENN VIELE ETWAS GEMEINSAM TUN… ODER WIE EIN VIELFALT COUNCIL DIE GLEICHSTELLUNG IM UNTERNEHMEN VORANBRINGEN KANN

Wie kann das Gleichstellungsengagement männlicher Führungskräfte unternehmensstrukturell verankert werden?
Wie können ein „Vielfalt Council“ gewinnbringend eingeführt und wirksam genutzt werden?

Manuela Bärtsch Forster, Prof. Dr. Julia Nentwich & Dr. Gabriele Schambach 

9.30 – 10.45 Uhr | Deutsch | Weiterbildungszentrum Holzweid, Holzstrasse 15, 9010 St. Gallen

Beschreibung

Die Studie des Projektes „Leaders for Equality: Zum Gleichstellungsengagement männlicher Führungskräfte“ hat gezeigt, dass Männer motiviert sind, sich für Gleichstellung zu engagieren, und auch bereits vielfach aktiv sind.

Bislang fehlt es allerdings in vielen Unternehmen an strukturierten Prozessen zur nachhaltigen Verankerung dieses Engagements. Die Einrichtung eines „Vielfalt Councils“ ist hier ein guter Weg. Im Council kommen Männer und Frauen aus verschiedenen Bereichen und Hierarchiestufen zusammen um wichtige Gleichstellungs- und Vielfaltsfragen miteinander zu besprechen, konkrete Empfehlungen an die Unternehmensleitung abgeben, und handfeste Massnahmen zu initiieren, die dann umgesetzt werden. 

Gemeinsam haben wir im letzten Jahr ein Vielfalt Council bei der Helvetia Versicherung Schweiz initiiert. In dieser Session werden wir zum einen den konzeptionellen Ansatz dieser Form der strukturellen Verankerung von Gleichstellungsengagement und Partizipation darlegen. Zum zweiten stellen wir die Arbeit des Vielfalt Council bei Helvetia und erste Erfolg sowie Herausforderungen vor.

Gemeinsam mit den Erfahrungen mit den Teilnehmenden möchten wir die Vorteile als auch Schwierigkeiten dieser Arbeitsformen diskutieren – und freuen uns auf weiterführende Anregungen.

D&I JOURNEY – WITH AN IMPACT

Welche Schritte unterstützen Organisationen bei der Implementierung eines erfolgreichen D&I-Engagements?

Wie können Ressourcen gezielt eingesetzt und dadurch Fortschritte erzielt werden?

Dr. Ines Hartmann, Nicole Niedermann, Renée Rädler & Melissa Schenk

11.00 – 12.15 Uhr | Deutsch | Weiterbildungszentrum Holzweid, Holzstrasse 15, 9010 St. Gallen

Beschreibung

Das Thema Diversity & Inclusion ist breit, dabei werden in Organisationen viele Fragestellungen mit unzähligen Massnahmen adressiert. Aber wie können Unternehmen sicherstellen, dass sie gezielt dort ansetzen, wo ihr grösster Handlungsbedarf besteht? Wie kann ein gezielter Ressourceneinsatz dabei unterstützen, Fortschritte auf dem Weg zu einer vielfältigeren und inklusiveren Organisation zu machen?

Die “D&I Journey – with an Impact” ist ein Ansatz, der Unternehmen dabei unterstützt, ihr D&I Engagement systematisch anzugehen und dadurch eine grössere Wirkung zu erzielen.

In dieser Session diskutieren wir im Zusammenhang mit Hexagon und anhand von Beispielen aus der Praxis die Schritte, die Ihre Organisation dabei unterstützen, nachhaltige Veränderungen und eine positive Wirkung von D&I sicherzustellen. Hexagon ist ein beispielhaftes Unternehmen für die D&I Journey, ideal, um konkrete Umsetzungsideen mitzunehmen und ihre D&I-Strategie im Unternehmen weiterzuentwickeln.

Mittagessen + Geführtes Netzwerken

Mittagessen 12.15 – 14.00 Uhr |  Netzwerken 14.00 – 14.30 Uhr

Weiterbildungszentrum Holzweid, Holzstrasse 15, 9010 St. Gallen.

FRAUEN, FÜHRUNG, WOHLBEFINDEN:  WIE PSYCHISCHE NACHHALTIGKEIT GELINGT

Was ist nachhaltige Selbstführung? Wie verändert nachhaltige Selbstführung den Führungsalltag?

Dr. Nilima Chowdhury

14.30 – 15.45 h. | Deutsch | Weiterbildungszentrum Holzweid, Holzstrasse 15, 9010 St. Gallen

Beschreibung

Sexismus und gender-basierte Benachteiligungen am Arbeitsplatz sind oftmals subtil und bleiben deshalb unsichtbar. Dennoch haben sie einen Effekt: Sie können langfristig das Selbstwert- und Zugehörigkeitsgefühl von Frauen untergraben. Studien zeigen, dass sie oftmals auf diese Erfahrungen mit verstärktem Selbst- und Emotionsmanagement reagieren, was nicht nur psychisch belastend ist, sondern auch den Status quo erhält.

In dieser Session befassen wir uns mit den Grundlagen nachhaltiger Selbstführung. Wir identifizieren typische Problemsituationen und beschäftigen uns mit der Frage, wie Inklusion/Exklusion auf der psychischen Ebene aussieht. Welche Erwartungen und Idealvorstellungen versuchen wir zu erfüllen? Welche Bedürfnisse bleiben dabei auf der Strecke, welche Selbstanteile bleiben ungehört? Gemeinsam erarbeiten wir Strategien und Lösungsansätze, a) wie Sie psychisch nachhaltig mit den Herausforderungen und Belastungen Ihres Arbeitsalltages umgehen können und b) wie Sie diese in Ihren Führungsalltag integrieren können.

ANREISE WEITERBILDUNGSZENTRUM HOLZWEID (WBZ)

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

St. Gallen liegt auf der schweizerischen Ost-West Verbindung an der Hauptstrecke der SBB. Von Zürich Hauptbahnhof und Zürich Flughafen verkehren regelmässig Intercity Züge nach St. Gallen. Die Busse der VBSG, Linien 5 und 9, fahren ab Hauptbahnhof St. Gallen direkt zum Weiterbildungszentrum, Haltestelle «Rotmonten». Die Fahrzeit beträgt 10 Minuten.

Anreise mit dem Auto und Parkhaus

Autobahnausfahrt St. Gallen-Kreuzbleiche, Richtung Zentrum, folgen Sie den Schildern «Universität» und «WBZ Holzweid». Wenn Sie ein Navigationsgerät besitzen, geben Sie «Holzstrasse 15» ein.

Eine limitierte Anzahl an Parkplätzen ist in der Tiefgarage vorhanden. Für die Übernachtungsgäste betragen die Parkgebühren CHF 10.00 für 24 Stunden, für alle anderen Besucher CHF 1.00 pro Stunde. Ansonsten besteht auch die Möglichkeit für CHF 9.00 in der blauen Zone im Quartier Rotmonten zu parkieren. Bewilligungskarten dazu erhalten Sie an unserer Réception.

ELEKTRO-AUTO

Für Gäste, die mit einem Elektro-Auto anreisen, steht auf dem Vorplatz vom Weiterbildungszentrum Holzweid eine Schnell-Ladestation für Elektroautos.