4. St. Galler Diversity & Inclusion Tagung Führung inklusiv: Altersdiversität nutzen 7.-11. September 2020

Die digitale
St.Galler Diversity & Inclusion Week

ersetzt in diesem Jahr unsere bekannte
St.Galler Diversity & Inclusion Tagung

Führung inklusiv:
Altersdiversität nutzen

Der erfolgreiche Umgang mit Diversität ist für Unternehmen von strategischer Bedeutung. Lassen Sie sich von neuesten Forschungsergebnissen und Best Practices aus der Praxis inspirieren.

Welchen Nutzen bringt Altersdiversität? Wo liegen die grossen Herausforderungen? Wer soll wie inkludiert werden? Muss sich dann das Führungsverständnis ändern?

Unsere Online Sessions geben Antwort auf diese Fragen.

Erfahren Sie wie sich die Geschlechterverhältnisse im Management entwickeln. Dafür haben wir die Personaldaten von über 75 Unternehmen analysiert und ausgewertet. Diese werden im "Advance & HSG Gender Intelligence Report" zusammengefasst und am Donnerstag, 10. September präsentiert.

Sind Sie eine Führungkraft, für Personal verantwortliche, eine Diversity-Expertin oder ein Diversity-Experte, im Gleichstellungsbereich tätig oder ganz allgemein am Thema interessiert? Dann ist diese Woche genau richtig für Sie!


Die Online Sessions sind kostenlos.

An der Universität St. Gallen beschäftigen sich eine ganze Reihe von Forschungscentern und Instituten mit dem hoch relevanten Thema Diversity & Inclusion. Die St.Galler D&I Week soll dazu beitragen, die Erkenntnisse gemeinsam mit der Praxis zu diskutieren.

Es werden aktuelle Forschungsresultate von der Universität St.Gallen in Online Sessions präsentiert. Die Teilnahme ist kostenlos.

Programm | 7.-11. September 2020

Montag, 7.9.2020

  • Diversität ist eine Chance, Inklusion ist sie zu nutzen - nicht nur, aber gerade auch bei der Altersdiversität

    Online Session mit Prof. Dr. Stephan Alexander Böhm und Ueli Streit

    In einer gemeinsamen Online Session stellen Stephan Böhm vom CDI-HSG und Ueli Streit, MindStep die Chancen und Herausforderungen der steigenden (Alters-) Diversität am Arbeitsplatz vor. Während Stephan Böhm den wissenschaftlichen Erkenntnisstand zu den Auswirkungen von (Alters-) Diversität skizzieren wird, stellt Ueli Streit die Ergebnisse eines gemeinsamen Forschungsprojekts mit dem CDI-HSG und dem Eidgenössischen Büro für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung (EBGB) vor.

    Hierbei wurde in Kooperation mit mehreren Unternehmen ein Online-Analyseinstrument entwickelt, um Inklusion evidenzbasiert messen und praxisorientiert gestalten zu können.

    Zeit: 12.30 – 13.30

Dienstag, 8.9.2020

  • Leaders for Equality: Was männliche Führungskräfte für Gleichstellung tun (können)

    Online Session mit Prof. Dr. Julia Nentwich und Dr. Gabriele Schambach

    Gleichstellung ist kein Frauenthema. Denn um den Anteil von Frauen in Kaderpositionen zu erhöhen, braucht es die männlichen Führungskräfte. Was motiviert Männer, sich zu engagieren und was hindert sie? Welche Gleichstellungsaktivitäten können sie sich vorstellen? Und wie nehmen Frauen die männlichen Führungskräfte wahr?

    Prof. Dr. Julia Nentwich und Dr. Gabriele Schambach berichten und diskutieren im Gespräch mit Manuela Bärtsch-Forster, HR Senior Projektleiterin, Verantwortliche für Vielfalt, und Hans-Caspar Schegg, Head HR International, Helvetia Versicherungen, die ersten Ergebnisse des Projektes „Leaders for Equality“.

    Zeit: 12.30 – 13.30

  • Die mittlere Lebensphase neu gestalten

    Online Session mit Elisabeth Michel-Alder und Prof. Dr. Gudrun Sander

    Elisabeth Michel-Alder diskutiert mit Prof. Dr. Gudrun Sander über neue Lebenslaufperspektiven. Jüngere Generationen, speziell die berufseinsteigenden, müssen – zusammen mit den Unternehmen – ihre Lebensentwürfe und Erwerbsbiografien ganz anders strukturieren als ihre Eltern. Denn die mittlere Lebensphase dehnt sich im demografischen Wandel aus. Stereotype wie «Alt gleich ü65 gleich grau gleich verletzlich gleich gesellschaftliche Belastung» sind weit weg von der Realität. Menschen mit einem guten Erfahrungs-Rucksack über 60 Jahre sind heute so fit wie 50jährige vor zehn Jahren. Wie gelangen wir zu neuen Mosaik-Biografien und deren Einbettung in die Arbeitswelt?

    Zeit: 15.00 – 16.00

Mittwoch, 9.9.2020

  • Okay, Boomer?! Diversity, Inclusion und Führung neu gedacht

    Online Session mit Dr. Gabriele Schambach

    Die Zeiten ändern sich! Führung verändert sich – und wird neu gestaltet. Dr. Gabriele Schambach diskutiert in drei Gesprächen mit Expert*innen: Geanina Boll von BLS Cargo AG berichtet über ihre Erfahrungen als junge Frau in Führungsposition mit Generationengemischten Teams. Josef Dabernig von Unic zeigt auf, welches Diversity-Potentiale in neuen Organisationsformen wie Holocracy liegen. Und Petra Borrmann und Stefanie Jekal von der Bosch GmbH berichten über die Möglichkeiten zur Inclusion durch Job-Sharing.

    Zeit: 12.30 – 13.30

Donnerstag, 10.9.2020

  • Gender Maturity Compass: How progressive are Swiss companies?

    Presentation of the Advance & HSG Gender Intelligence Report 2020

    Online session with Prof. Dr. Gudrun Sander and Alkistis Petropaki

    How are Swiss companies developing in terms of women in management positions and diversity & inclusion? What concrete steps can you take on your D&I journey? What are best practices? In this online session, the results of the fourth Gender Intelligence Report will be presented. The report is a study conducted by the Competence Centre for Diversity and Inclusion and Advance, which analyses and evaluates anonymised raw data of more than 300’000 employees from more than 75 companies.

    12.30 – 13.30

    Language: English

Freitag, 11.9.2020 (2. Durchführungsdatum: 29.9.2020)

  • Generationenvielfalt erfolgreich nutzen

    Interaktiver Online Workshop mit Nicole Niedermann, CCDI und Bernadette Höller, Neustarter-Stiftung

    Noch nie war die Altersvielfalt im Schweizer Arbeitsmarkt so hoch wie heute, der Wandel in der Arbeit aufgrund der Digitalisierung so schnell. Klar ist, eine Mehrgenerationenbelegschaft kann Unternehmen erfolgreicher machen. Wie können also Unternehmen Altersvielfalt nutzen und mit der Kraft aller Generationen die Zukunft gestalten?

    Wir wollen Altersklischees mit Fakten begegnen und die aktuellen Herausforderungen der Firmen beleuchten. Im Austausch zwischen verschiedenen Branchen erarbeiten wir gemeinsam dazu Lösungen.

    Das CCDI in Zusammenarbeit mit der Neustarter-Stiftung bietet Ihnen:

    • Fakten aus dem Diversity Benchmarking 2020 (inkl. Umfrage zu umgesetzten D&I Massnahmen)

    • Erkenntnisse, wo Unternehmen im Umgang mit Altersvielfalt und älteren Mitarbeitenden stehen

    • Aktiven Best Practice Austausch: Was funktioniert wirklich?

    Zeit: 9.00 – 11.00

  • Altersvielfalt: Was machen Versicherungen besser

    Online Session mit Prof.Dr. Gudrun Sander, CCDI und Dr. Daniela Haze Stöckli, Schweizerischer Versicherungsverband

    Wo steht die Versicherungsbranche im Hinblick auf Altersvielfalt? Was machen Versicherungen besser und wo unterscheiden sich die einzelnen Versicherungen?

    Prof.Dr. Gudrun Sander und Dr. Daniela Haze Stöckli, vom Schweizerischen Versicherungsverband sprechen über die Erkenntnisse des versicherungsspezifischen Benchmarkings mit Fokus auf Alter, Generationen und Geschlecht. Sie erhalten einen anschaulichen Einblick in Daten und Fakten aus dem versicherungsspezifischen Benchmarking. Sie werden Klischees überdenken und an Weitblick in Bezug auf Altersvielfalt gewinnen.

    12.30 – 13.30

Referierende & Moderierende

Manuela
Bärtsch

Prof. Dr. Stephan
Alexander Böhm

Geanina
Boll

Petra
Borrmann

Josef
Dabernig

Dr. Regula
Dietsche

Dr. Stephan
Dyckerhoff

Dr. Daniela
Haze Stöckli

Bernadette
Höller

Stefanie
Jekal

Elisabeth
Michel-Alder

Prof. Dr. Julia
Nentwich

Nicole
Niedermann

Alkistis
Petropaki

Prof. Dr. Gudrun
Sander

Dr. Gabriele
Schambach

Hans-Caspar
Schegg

Ueli
Streit

Vanessa
Zeilfelder

 

Anmeldung und Kosten

Die Online Sessions sind kostenlos. Bitte melden Sie sich bei den jeweiligen Sessions an.

 

Sponsoren

Unsere Sponsoren werden in Kürze bekannt gegeben.

 
 
 

Partner

Unsere Partner werden laufend aktualisiert.

Image
Image

Veranstalter


Universität St. Gallen
Dufourstrasse 50
9000 St. Gallen

Ihr Kontakt:
Petra Lossen, Projektleiterin
petra.lossen@unisg.ch
+41 71 224 71 49